Museumsreifer Aufstieg: Dorfklub stürmt von der Kreisliga in die Hessenliga

Schrecksbach. Die Fußballer des VfB Schrecksbach sorgten in den 70er Jahren für Furore. Durch ihre einzigartige Erfolgsgeschichte hatte es der Dorf-Club geschafft in der Saison 1976/1977 in die Hessenliga aufzusteigen.

Die Geschichte des VfB sucht ihresgleichen. Der Klub aus dem 3250-Seelen-Dorf aus der Schwalm spielte jahrelang in der Kreisliga-A. Dann folgte ein beispielloser Durchmarsch: Nach dem Aufstieg 1969 in die Bezirksklasse wird der VfB 1973 Meister der Bezirksklasse Gruppe 1 und stieg in die Gruppenliga Nord auf. Nach dem knapp verpassten Aufstieg als Vizemeister der Saison 1975/1976 gelang eine Serie später, vier Zähler vor dem Rivalen TuSpo Ziegenhain, die Meisterschaft der Gruppenliga Nord. Der VfB Schrecksbach steigt als erste Elf aus dem Schwalm-Eder-Kreis in die höchste Amateurklasse auf (Hessenliga). Zum Auftakt der Hessenliga Saison 1977/1978 empfing der VfB am 14. August 1977 im 1976 fertig gestellten Metzenbergstadion Schrecksbach vor mehr als 3000 Zuschauern den Titelanwärter und Absteiger aus der zweiten Bundesliga – FC Hanau 93. Mit Ausschnitten der damaligen Berichterstattung in der heimischen Presse möchten wir auf die großen Erfolge unseres Vereins zurück blicken.




104 Ansichten
  • Instagram
  • Facebook