top of page

Museumsreifer Aufstieg: Dorfklub stürmt von der Kreisliga in die Hessenliga

Schrecksbach. Die Fußballer des VfB Schrecksbach sorgten in den 70er Jahren für Furore. Durch ihre einzigartige Erfolgsgeschichte hatte es der Dorf-Club geschafft in der Saison 1976/1977 in die Hessenliga aufzusteigen.

Die Geschichte des VfB sucht ihresgleichen. Der Klub aus dem 3250-Seelen-Dorf aus der Schwalm spielte jahrelang in der Kreisliga-A. Dann folgte ein beispielloser Durchmarsch: Nach dem Aufstieg 1969 in die Bezirksklasse wird der VfB 1973 Meister der Bezirksklasse Gruppe 1 und stieg in die Gruppenliga Nord auf. Nach dem knapp verpassten Aufstieg als Vizemeister der Saison 1975/1976 gelang eine Serie später, vier Zähler vor dem Rivalen TuSpo Ziegenhain, die Meisterschaft der Gruppenliga Nord. Der VfB Schrecksbach steigt als erste Elf aus dem Schwalm-Eder-Kreis in die höchste Amateurklasse auf (Hessenliga). Zum Auftakt der Hessenliga Saison 1977/1978 empfing der VfB am 14. August 1977 im 1976 fertig gestellten Metzenbergstadion Schrecksbach vor mehr als 3000 Zuschauern den Titelanwärter und Absteiger aus der zweiten Bundesliga – FC Hanau 93. Mit Ausschnitten der damaligen Berichterstattung in der heimischen Presse möchten wir auf die großen Erfolge unseres Vereins zurück blicken.




153 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page