top of page

Spielbericht vom Relegationsspiel gegen den FSC Lohfelden

Aktualisiert: 6. Juni

Am Mittwoch, den 5. Juni 2024, trafen im Relegationsspiel um den Aufstieg in die Gruppenliga Kassel der V. f. B. Schrecksbach und der FSC Lohfelden aufeinander. Das Spiel wurde um 19:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Lohfelden direkt an der A7 angepfiffen. Unter der Leitung von Schiedsrichter Boris Borschel, unterstützt von den Assistenten Veit Borschel und Achim Moog, bot die Partie zahlreiche Höhepunkte und strittige Szenen.


FSC Lohfelden - V. f. B. Schrecksbach 2:0


Bereits in der 12. Minute hatte der V. f. B. Schrecksbach die große Chance zur Führung. Carlo Breves umkurvte den Torhüter und legte den Ball zurück auf L. Schwalm, der ins Tor traf. Doch der Jubel wurde schnell erstickt, als der Linienrichter den Ball zuvor im Aus gesehen hatte – eine Entscheidung, die bei den Fans für großen Unmut sorgte.

Im Gegenzug schlug der FSC Lohfelden eiskalt zu. In der 18. Minute setzte Berat Miftari zu einem energischen Angriff an und bediente Abdullah Al Omari in der Mitte, der sicher zum 1:0 einnetzte. Die Heimmannschaft zeigte sich auch weiterhin effizient: Nur zehn Minuten später erhöhte Al Omari nach erneuter Vorarbeit von Miftari auf 2:0. Schrecksbachs Keeper Heipel hatte keine Chance als Al Omari den Ball nach einem Querpass aus kurzer Distanz einschob.


Nach der eindeutigen Führung betrieb Lohfelden Ergebnisverwaltung. Schrecksbach hingegen zeigte sich zwar bemüht, doch es fehlte die Durchschlagskraft vor dem Tor. In der 40. Minute scheiterte L. Schwalm nach einer schönen Vorlage von Alex Kneip am Pfosten.

Auch in der zweiten Halbzeit setzte sich das Bild fort: Schrecksbach drängte auf den Anschlusstreffer, blieb aber im Abschluss glücklos. In der 53. Minute bot sich den Gästen eine weitere große Chance, als Carlo Breves im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Schiedsrichter Boris Borschel auf Elfmeter entschied. Breves trat selbst an, doch der Lohfelder Keeper parierte den Strafstoß und bewahrte sein Team vor einem Gegentreffer.


Der FSC Lohfelden konzentrierte sich in der zweiten Hälfte auf die Verwaltung der Führung und ließ nur wenige gefährliche Aktionen der Gäste zu. Schrecksbach fehlte die letzte Konsequenz im Angriff, um das Spiel noch zu drehen.

Am Ende blieb es beim 2:0 für den FSC Lohfelden, der damit einen wichtigen Schritt Richtung Aufstieg in die Gruppenliga Kassel gemacht hat. Der V. f. B. Schrecksbach befindet sich mit einem Punkt aus zwei Spielen nun tief im Kampf um die Aufstiegsplätze. Um die Aufstiegschance zu wahren ist ein Sieg am kommenden Samstag, den 08.06.24. im Metzenbergstadion gegen Wolfhagen 2 ein Muss.


Am Samstag ALLE in Blau oder Weiss ins Metzenbergstadion. Unsere Jungs brauchen uns jetzt erst recht!


Bilder vom Spiel:


262 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page