top of page

Spielberichte vom 22.Spieltag

V.f.B. Schrecksbach ll muss aufpassen, dass Sie nicht ans Ende der Tabelle durchgereicht werden. Mit 3 Punkten aus den letzten 5 Spielen steht heute der nächste schwierige Gegner auf dem Plan. In der zweiten Mannschaft bereitet die Position des Torhüters in der Rückrunde größere Sorgen. Heute konnte jedoch mit Julian Schneider alias Mr. Chow ein Spieler sein Comeback feiern, der nicht nur als Lückenfüller dienen möchte, sondern neben Routinier Tobi Walz eine echte Alternative darstellt.


FV Felsberg-Lohre Niedervorschütz ll – V. f. B. Schrecksbach ll 2:4


Das Spiel begann vielversprechend für die Gäste, als Fabien Berger in der 10. Minute mit einem beeindruckenden Distanzschuss den gegnerischen Torwart überraschte und den V.f.B. Schrecksbach mit 0:1 in Führung brachte. In der 17. Minute bot sich den Schrecksbächern eine Großchance, als Julian Schneider einen langen Abstoß schnell in die gegnerische Hälfte brachte. Marcel Gümpel erlief den Ball und leitete ihn perfekt auf Fabien Berger weiter, doch die Verteidigung des FV FeLoNi konnte den Torbschluss im letzten Moment verhindern.


Nach einer halben Stunde gelang Mert Coku vom FV FeLoNi der Ausgleichstreffer, nachdem Julian Schneider einen Ball abgewehrt hatte, kam dieser nach dem Abschlag postwendend zurück. M. Coku erlieft den Ball hinter der V.f.B. Abwehrreihe und verwandelte eiskalt. In der 37. Minute nutzte Oemer Acikgoez einen Ballverlust der V.f.B. Elf in der eigenen Hälfte und brachte den FV FeLoNi mit einem platzierten Schuss im rechten Winkel mit 2:1 in Führung. In der 41.Minute gelang den Schrecksbächern jedoch der Ausgleich zum 2:2, als Fabien Berger mit einem perfekten Pass in die Spitze Marcel Gümpel in Szene setzte. M. Gümpel konnte unbedängt vor dem Tor abschließen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff, in der 45. Minute, setzte sich erneut Fabien Berger im Sechzehner der Gegner durch, der Pass in den Rückraum verpasste M. Gümpel nur knapp, Simon Bernhardt stand allerdings als zweite Station bereit und schob den Ball zum 2:3 in Tor des heimischen FVs.


In der zweiten Halbzeit konnte Fabian Günther in der 80. Minute den Sieg für den V.f.B. Schrecksbach besiegeln, als er Fabien Berger mit einem präzisen Pass bediente. Berger ließ seinen Gegenspieler durch eine geschickte Körperdrehung stehen und vollendete mit einem sicheren Schuss ins gegnerische Netz zum 2:4.




Weitere Bilder vom Spiel der 2.Mannschaft sind auf unseren Social-Media-Kanälen sowie bei FuPa zu finden.




Am 22. Spieltag der Saison stand ein hochkarätiges Spitzenduell zwischen dem Tabellenführer FV Felsberg-Lohre Niedervorschütz und dem Zweitplatzierten V.f.B. Schrecksbach auf dem Programm. Für die Gäste aus Schrecksbach war dieses Match von entscheidender Bedeutung, da sie den begehrten Relegationsplatz für die Gruppenliga behalten wollten. Im Hinspiel hatte der V.f.B. Schrecksbach knapp im eigenen Metzenbergstadion gesiegt und dem FV somit die einzige Saisonniederlage beschert. Das Aufeinandertreffen fand auf dem Grün des Sportplatzes am Ederfeld statt, direkt an den Ufern der Eder gelegen.



FV Felsberg-Lohre Niedervorschütz – V. f. B. Schrecksbach 4:1



Die Heimmannschaft legte von Beginn an ein energisches Tempo vor und erzielte in der 14. Minute die Führung durch einen Konter. Andrej Lang durchbrach die Abwehrreihen der Gäste und überwand den herausstürzenden Torwart der Schrecksbächer, J. Heipel, mit einem Chipball. In der 21. Minute erhöhte der FV FeLoNi auf 2:0, als Sebastian Kraus eine präzise Flanke von Can Rommel mit einem wuchtigen Kopfball im Netz versenkte und die kompromisslose Chancenauswertung der Tabellenführer unterstreichte.


Die Gäste zeigten sich bemüht, jedoch schafften es die Gastgeber in der 29 Minute erneut eine Großchance zu erarbeiten. FV-Stürmer Zarkariae el Jamouhi schloss mit einem fulminanten Schuss ab, nachdem er von einem cleveren Rückpass profitierte. Torwart J. Heipel zeigte seine Klasse und lenkte den Ball mit einer Glanzparade an den Außenpfosten, wodurch der V.f.B. einem erneuten Gegentor entgingen. Kurz vor dem Pausenpfiff erweiterte Can Rommel mit einer beeindruckenden Einzelleistung das Ergebnis auf 3:0 für die Heimmannschaft, indem er die Verteidigung des V.f.B. Schrecksbach entlang der Sechzehner-Linie elegant umdribbelte und den Ball präzise ins Netz schlenzte.


Trotz des deutlichen Rückstandes gab der V.f.B. Schrecksbach nicht auf und startete motiviert in die zweite Halbzeit. Ihr unermüdlicher Einsatz zahlte sich in der 49. Minute aus, als Dominik Götze nach einem sehenswerten Zuspiel von Bene Lang eiskalt abschloss und auf 3:1 verkürzte. Die Gäste schöpften Hoffnung auf eine mögliche Aufholjagd. Jedoch wurde ihre Euphorie in der 57. Minute durch einen spektakulären Sonntagsschuss von Can Rommel jäh gebremst. Der FV-Stürmer feuerte einen präzisen Distanzschuss aus dem Nichts ab, der unhaltbar im rechten Torwinkel einschlug.



Dem V.f.B. Schrecksbach war anzukreiden, dass diesem Treffer ein vermeidbarer Ballverlust in der eigenen Hälfte vorausging. In der Schlussphase des Spiels zeigte sich der FV FeLoNi souverän und verwaltete gekonnt seinen Vorsprung. Die Schrecksbächer fanden keine Mittel mehr, um die robuste Defensive der Heimmannschaft zu durchbrechen. Der FV FeLoNi triumphierte verdient mit 4:1 und unterstrich damit seine Ambitionen auf den Meistertitel.


Für den V.f.B. Schrecksbach bedeutet die Niederlage eine verpasste Chance, um ein Punkteposter für den Relegationsplatz zu schaffen. Im Dreikampf mit Jesberg und Beisetal muss der V.f.B. nun um jede Punkte kämpfen, um ihre Aufstiegschancen zu wahren.


Weitere Bilder vom Spiel der 1.Mannschaft sind auf unseren Social-Media-Kanälen sowie bei FuPa zu finden.


133 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page