Informationen zum Datenschutz für Mitglieder


- Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Artikel 13,14, 21
DS-GVO
Wir freuen uns, dass Sie sich dazu entschlossen haben Mitglied im VfB Schrecksbach 1921 e.V. zu werden. Da wir für die Abwicklung der Mitgliedschaft personenbezogene Daten erheben müssen, haben Sie nach Art. 13, 14,21 der DS-GVO das Recht, darüber informiert zu werden, welche Daten zu welchem Zweck verarbeitet und wie lange gespeichert werden. Desweiteren möchten wir Ihnen einen Überblick über Ihre Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten geben.
1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1 lit. a DS-GVO ist:


VfB Schrecksbach 1921 e.V.
Heinrich Bauer (Mitglied des Vorstandes)
Zum Igelsrod 18
34637 Sckrecksbach
Tel.: 06698/1773
E-Mail: vfbschrecksbach@web.de


2. Welche Daten und Quellen nutzen wir?
Wir verarbeiten ausschließlich personenbezogene Daten, die wir im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft von Ihnen erhalten.
3. Welche Arten von Daten werden verarbeitet?
Relevante Daten sind insbesondere Personalien (Name, Vorname, Geburtsdatum), Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), Kontodaten (IBAN, BIC),
4. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Grundlage?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):
Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1b DS-GVO):
 zum Zwecke der Mitgliederverwaltung
 zum Zwecke der Beitragsverwaltung
 zum Zwecke der Lohn- bzw. Honorarabrechnung
Diese Zwecke der Verarbeitung ist rechtmäßig und bedarf keiner Einwilligung.
Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DS-GVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für
bestimmte Zwecke (z.B. Veröffentlichung von Fotos von Veranstaltungen auf der
Vereinswebsite www.vfb-schrecksbach.de, bzw. örtliche Presse) erteilt haben, ist die
Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte
Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.
Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem
Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.
Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1c DS-GVO) oder im berechtigten
Interesse (Art. 6 Abs. 1f DS-GVO)
Zudem unterliegen wir als Verein diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt
gesetzlichen Anforderungen (z. B. Steuergesetze).
Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser
berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des
Wohlergehens der Mitglieder.
Die zur Erfüllung der Vereinszwecke gespeicherten Daten können unter Beachtung der
datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu Werbezwecken im Interesse des Sports,
insbesondere des VfB Schrecksbach 1921 e.V. und der ihm angehörenden Mitgliedern,
genutzt werden.
5. An wen werden meine Daten weitergegeben?
Innerhalb des Vereins bekommen diejenigen Ihre Daten, die an der Abwicklung der
Mitgliedschaft beteiligt sind. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO)
können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Diese sind uns gegenüber
vertraglich zur Einhaltung derselben Datenschutzstandards verpflichtet, dürfen Ihre
personenbezogenen Daten lediglich im gleichen Umfang und zu den gleichen Zwecken wie
wir verarbeiten und sind unseren Weisungen unterworfen. Im Hinblick auf die
Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Vereins ist zunächst zu beachten, dass wir die
geltenden Datenschutzvorschriften beachten. Informationen über Sie dürfen wir nur
weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten und wir zur Erteilung einer
Auskunft befugt sind
6. Werden Daten in ein Drittland übermittelt?
Eine Datenübermittlung in Drittländer (Staaten außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums)
ist nicht vorgesehen.
7. Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die
Dauer Ihrer Mitgliedschaft. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungsund
Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB),
der Abgabenordnung (AO) oder Satzungen oder Verordnungen ergeben. Die dort
vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen,
die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) in der Regel drei
Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.
Sobald die Speicherung der Daten nicht mehr zur Durchführung der Teilnahme erforderlich
ist und keine gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen, werden Ihre Daten unverzüglich
gelöscht.
Im Falle des Widerrufs der Einwilligung werden die Daten unverzüglich, jedoch unter
Einhaltung der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist, gelöscht.
8. Welche Datenschutzrechte habe ich?
 Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie ein
 Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder
 Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf
 Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder ein
 Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie ein
 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu.
Der Teilnehmer hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit
zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung
bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Dem Vereinsmitglied steht ferner ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-
Aufsichtsbehörde zu.
9. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung der Daten?
Die Bereitstellung der Daten erfolgt für den Vertragsabschluss (Mitgliedervertrag/Satzung).
Sie müssen nur diejenigen personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, die für die
Abwicklung einer Mitgliedschaft oder zu deren Erhebung wir gesetzlich oder durch
Satzungen und Ordnungen verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir die Aufnahme
Ihrer Mitgliedschaft ablehnen müssen.
10. In wie weit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich
Profiling?
Eine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO findet im Rahmen der
Teilnahme am Reha-Sport im Verein nicht statt.
Information über Ihr Widerspruchsrecht
Nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit
gegen die Verarbeitung Sie betreffenden Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO
(Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessensabwägung erfolgt, Widerspruch
einzulegen.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr
verarbeitet, es sei denn , wir können zwingende schutzwürdige Grund für die Verarbeitung
nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung
dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:


VfB Schrecksbach 1921 e.V.
Heinrich Bauer (Mitglied des Vorstandes)
Zum Igelsrod 18
34637 Sckrecksbach
E-Mail: vfbschrecksbach@web.de