V.f.B.-Trainer Jörg Heß über fußballfreie Monate

Selbst die eingefleischtesten Fans des Fußball-Kreisligisten V.f.B. Schrecksbach müssen ein wenig nachdenken, werden Sie nach dem letzten Treffer ihrer Jungs im heimischen Metzenbergstadion gefragt.

Schrecksbach. Es war am Kirmessamstag, den 24. Oktober, des vergangenen Jahres, als Lukas Schwalm in Minute 88 den Treffer zum 4:0-Endstand gegen die SG Obergrenzebach/Leimsfeld erzielte. Eine Woche später stoppte die Corona-Pandemie den souveränen Tabellenführer – dass dieser Zustand bis heute andauern und im Saisonabbruch enden würde, konnte niemand ahnen. Wir haben über diese Situation mit dem Trainer der blau-weißen, Jörg Heß, gesprochen.

Schmerzlich vermisster Anblick: Unser Archivbild zeigt Lukas Schwalm (rechts) vom V.f.B. Schrecksbach im Zweikampf mit Schwalmstadts André Petersohn (links). Beide werden in der kommenden Spielserie 2021/2022 zusammen im Team des V.f.B. spielen.

Platz eins für die Kreisligaelf, Platz zwei der Reserve-Elf bei Abbruch – ist der V.f.B. der große Verlierer der Pandemie?

Der große Verlierer würde ich nicht sagen. In der momentanen Situation gibt es andere Schicksale, die weit mehr zu bedauern sind. Die Welt steht zur Zeit etwas still für uns alle und da wollen wir möglichst schnell wieder Normalität. Dann wären wir wieder alle Sieger. Was macht die Mannschaft sportlich eigentlich seit Ende Oktober?

Die Mannschaft ist weiter aktiv. Wir haben von Oktober bis Dezember viel Theorieaufgaben aufgegeben. Taktik und Systemfußball standen im Fokus. Die Spieler haben sich eigenständig fit gehalten, der eine mehr der andere weniger. Ab Februar haben wir dann Training in Zweier-Gruppen angeboten, so wie es laut Pandemie Vorgaben erlaubt war. Weiterhin haben wir sehr viele Spieler, die sich grundsätzlich fit halten und in den Startlöchern stehen, um wieder richtig Fußballtraining machen zu dürfen. Habt ihr Abgänge zu verzeichnen?

Ja auch wir haben einige Abgänge. Julian Flesch und Eugen Wiedenbeck aus beruflichen Gründen. Daniel Görig und Mario Hölzli machen aus privaten Gründen eine hoffentlich kleine Pause. Dann gibt es aber auch noch aus dem aktuellen Mannschaftkader einige Spieler, wo wir noch schauen müssen, in welcher Regelmäßigkeit sie dem Fußball zu Verfügung stehen Und wie sieht es mit Neuzugängen aus?

Um den VfB sportlich mit zwei Mannschaften weiter auf dem richtigen Weg zu halten, wollten und mussten wir personell nachlegen. Folgende zehn Spieler haben sich bereits für die neue Saison dem VFB angeschlossen: Andre Petersohn, Benedikt Lang, Janik Herndl, Jonas Dingel (alle 1. FC Schwalmstadt), Kevin Quehl (TSV Mengsberg), Marcel Gümpel (JFV Neukirchen), Marlon Genth (JFV Alsfeld), Musa Yesiltepe (FC Intertürk Neustadt), Tobias Werner (FSG Ohmes/Ruhlkirchen), Leander Jäckel und Lennard Jäckel (beide SG Neukirchen/Röllshausen).

Was gibt es sonst Neues rund um den Metzenberg?

Die neuen Flutlichter auf dem Hartplatz sind endlich genehmigt, können nun installiert werden. Mit Andre Petersohn haben wir nicht nur einen Spieler dazugewonnen, er wird auch das Trainer-Team für beide Mannschaften des V.f.B. mit seiner erworbenen Erfahrung in Schwalmstadt bereichern. Wie sieht also der Blick in die Zukunft aus?

Naja in die Zukunft schauen fällt nach dem letzten Fußballjahr erstmal nicht leicht, aber da mein Motto positiv/offensiv/kreativ ist, werde ich mal in die Glaskugel schauen. Sehr wichtig für uns ist es, junge Spieler aus der Großgemeinde Schrecksbach vom V.f.B. zu überzeugen und mit viel Spaß, aber auch mit viel Trainingsarbeit, dass fußballerische Niveau der beiden Mannschaften nach oben zu setzen. Dadurch wollen wir aber auch junge talentierte Spieler aus der Gegend auf den V.f.B. aufmerksam machen. Wenn sie die richtige Einstellung zum Mannschaftsport und Vereinsleben mitbringen, gerne aufnehmen, sie auf unserem Weg ein Stück weit mitnehmen!

Sollten die Verantwortlichen des V.f.B., so wie bisher, gut zusammenarbeiten und in erster Linie die Weiterentwicklung der überwiegend jungen Spieler im Blick haben, bin ich sicher, die Zukunft kann kommen!


60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen