VfB siegt im Kirmesspiel deutlich mit 5:1

VfB Schrecksbach – SG Asterode-C./O. 5:1 (2:1). Vor 200 Zuschauern nahm der VfB im Kirmesspiel hochverdient die Punkte mit, weil er – angeführt von Kapitän und Abwehrchef Mario Hölzli sowie dem stark aufspielenden dreifachen Torschützen Marvin Smolka – individuell und kämpferisch besser war als der enttäuschende Tabellenzweite. Durch den Kopfball von Blättner gingen die Gäste nach 30 Spielminuten in Führung. Der Knackpunkt im Spiel, waren postwendend zwei Tore (32., 35.) binnen drei Minuten mit denen Smolka die Partie drehte. Die favorisierten Gäste brachten danach offensiv kaum nennenswerte Chancen zustande und leisteten sich vor dem 1:3 und 1:4 grobe Schnitzer im Spielaufbau, die die VfB zu nutzen wusste. Die besten Möglichkeiten der Gäste hatte Marcel Wagner (54.), dessen Schuss von Aushilfstorhüter Markus Straube reaktionsschnell pariert wurde. Am Ende stand ein 5:1 und damit der höchste Heimsieg des, zuletzt dreimal in Serie siegreichen, VfB in dieser Saison auf der Anzeigetafel.

Tore: 0:1 Andre Blättner (30.), 1:1, 2:1, 5:1 Marvin Smolka (32., 35., 87.), 3:1 Jan Schneider (74.), 4:1 Patrick Günther (80.).

0 Ansichten
  • Instagram
  • Facebook