top of page

Spielberichte vom 23.Spieltag

Ein Spiel auf Augenhöhe fand am Sonntag, den 14.04.2024 im Metzenbergstadion

Schrecksbach statt, als der V. f. B. Schrecksbach auf die TuSpo Guxhagen traf. Nach dem

Hinspielergebniss (4:4) konnte man sich auf ein packendes Duell freuen.


V. f. B. Schrecksbach - TuSpo Guxhagen 4:3


Das Spiel begann ausgeglichen, doch bereits in der 13. Minute gelang dem V. f. B. Schrecksbach durch Lukas Schwalm und Carlo Breves die Führung. Ein Weltklassepass von Schwalm wurde von Breves aufgenommen, der gekonnt den Guxhagen-Keeper überwand und den Ball ins Tor beförderte.


Nach dem Führungstreffer übernahm der V. f. B. Schrecksbach die Spielkontrolle und drängte

weiter auf Tore. In der 27. Minute gelang Jim Bezing für Guxhagen jedoch der Ausgleichstreffer per Kopf nach einer präzisen Flanke. Doch die Antwort der Heimmannschaft ließ nicht lange auf sich warten, denn nur zwei Minuten später brachte Dominik Götze sein Team erneut in Führung. Ein flacher Freistoß landete bei Götze, der sich geschickt um seinen Gegenspieler drehte und den Ball gekonnt im Tor versenkte.


Noch vor der Halbzeitpause baute der V. f. B. Schrecksbach seine Führung aus. In der 37.

Minute konnte Lukas Schwalm eine Flanke von der Tor-Aus-Line per Drop-Kick ins lange Eck

verwandeln. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Bene Lang sogar auf 4:1 für die Gastgeber, indem er einen Pass am Sechzehner erlief und den Ball am Torwart vorbei schob.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Guxhagen entschlossen, das Spiel noch zu drehen. In der 63. Minute begann Christian Preuss die Aufholjagd mit dem Treffer zum 4:2, bevor er in der 75. Minute erneut erfolgreich war und auf 4:3 verkürzte. Die Schlussphase wurde für beide Teams nervenaufreibend, als die Gäste aus Guxhagen den Ausgleich suchten und die Schrecksbächer nur noch halbherzig verteidigten.



In der 83. Minute hatte jedoch Bene Lang die große Chance, den Siegtreffer für den V. f. B.

Schrecksbach zu erzielen, nachdem er einen präzisen Pass von Artem Yaniuk erhalten hatte.

Doch letztendlich blieb es beim knappen Sieg für die Heimmannschaft, die in einer dominanten ersten Halbzeit einen komfortablen Vorsprung herausspielte, diesen jedoch in der zweiten Hälfte fast noch aus der Hand gab. Ein nervenaufreibendes Spiel, das die Zuschauer bis zum Schluss fesselte.


Weitere Bilder vom Spiel der 1.Mannschaft sind auf unseren Social-Media-Kanälen sowie bei FuPa zu finden.



Ein packendes Duell zweier ebenbürtiger Mannschaften bot sich den Zuschauern am Sonntag

im Metzenbergstadion Schrecksbach, als die Reserve des V. f. B. Schrecksbach auf die TuSpo

Guxhagen 2 traf. Beide Teams standen vor Anpfiff punktgleich in der Kreisliga B Tabelle, was die Bedeutung dieses Spiels für beide Seiten unterstrich.


V. f. B. Schrecksbach ll - TuSpo Guxhagen ll 3:2


Die Partie begann mit einem schnellen Tempo, wobei die Gäste aus Guxhagen in der 36. Minute den ersten Treffer erzielten. Denis Gliedl, der gefährliche Stürmer von Guxhagen, dribbelte von rechts außen in die Mitte und wurde nur durch ein Foul gestoppt. Den fälligen Freistoß verwandelte Gliedl selbst mit einem präzisen Schuss ins rechte untere Toreck.

Nur vier Minuten später erhöhte Marvin Vaupel für Guxhagen auf 2:0. Zunächst konnte

Sebastian Hahn von V. f. B. Schrecksbach den Schuss innerhalb des Strafraums abwehren,

doch Vaupel war zur Stelle und versenkte den Nachschuss im Netz.


Die Schrecksbächer kämpften jedoch unermüdlich weiter und wurden in der 59. Minute

belohnt, als Akinari Todo den Anschlusstreffer erzielte. Fabien Berger erkämpfte sich den Ball

im gegnerischen Sechzehner und legte quer auf den eingewechselten Todo, der keine Mühe

hatte, den Ball im Tor unterzubringen.



In der 69. Minute gelang es Marvin Smolka, den Ausgleichstreffer für die Heimmannschaft zu erzielen. Smolka durchbrach die Abwehrreihen der Gäste, behielt in einer hektischen Situation die Nerven und schloss präzise ab.


Die Spannung erreichte in der 82. Minute ihren Höhepunkt, als Fabian Günther für den V. f. B.

Schrecksbach einen Freistoß ausführte. Günther brachte den Ball perfekt Richtung Tor, und ein unglücklicher Verteidiger der Guxhagener lenkte den Ball unhaltbar ins eigene Tor. Ein Lob gebührt auch Trainer Christoph Bauer, welcher in dieser Situation den richtigen Riecher bewies, als er Torschütze F. Günter extra für diese Freistoßsituation einwechselte.


Am Ende konnte sich die Reserve des V. f. B. Schrecksbach nach einer schwachen

Anfangsphase und einem großen Rückstand zurück ins Spiel kämpfen und es sogar in der

zweiten Halbzeit drehen. Ein verdienter Sieg für die kämpferische Leistung im Heimstadion.


Weitere Bilder vom Spiel der 2.Mannschaft sind auf unseren Social-Media-Kanälen sowie bei FuPa zu finden.

103 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page