top of page

C2 feiert ersten Saisonsieg gegen Willingshausen

Erster Saisonsieg für JSG-Nachwuchs +++ 3:2-Erfolg gegen Willingshausen +++ Kern, Immel und Vesper treffen +++


Am siebten Spieltag der C-Junioren Kreisliga war es soweit. Die C2-Mannschaft der JSG Schrecksbach/Neukirchen feiert gegen die JSG Willingshausen/Mengsberg/Gilserberg/Wiera den ersten Saisonsieg. Nachdem die Elf des Trainerduos Wolfgang Trescher und Marcel Wiedner im letzten Heimspiel gegen die FSG Gudensberg II knapp an einem Punktverlust vorbei geschrammt war, siegte die JSG im Nachbarschaftsduell gegen den Nachwuchs aus Willingshausen mit 3:2 (2:1).


Bereits nach drei Minuten hatte Patrick Blumenauer die erste Chance, als er sich über Außen gut durchsetzte. Sein Schussversuch ging nur knapp neben den Gästekasten. Die Heimelf tat mehr fürs Spiel, zeigte gute Szenen nach vorne. Allein im Abschluss fehlte in der Anfangsphase das Glück. Auf der Gegenseite trafen die Gäste durch Jonathan Schlemmer direkt mit der ersten Chance ins JSG-Gehäuse. Das junge Reserveteam der JSG steckte aber nicht auf und spielte weiter mutig nach vorne. Besonders über die schnellen Außenspieler Blumenauer und Leonard Klapper wurden die Angriffe immer wieder initiert. Während über die Mitte meist das Bollwerk der Gäste stand. In der 30. Minute steckte Klapper auf Stürmer Mika Kern durch, der Keeper Maximilian Reidt keine Abwehrchance ließ und zum verdienten Ausgleich einschoss. Der Torbann bei den Gastgebern war nun gebrochen und nur vier Minuten legte Jonas Immel, der heute im Defensiven Mittelfeld agierte, nach und schoss nach Ecke von Klapper die erstmalige Führung der Trescher/Wiedner-Schützlinge heraus. Auch nach dem Seitenwechsel war Schrecksbach/Neukirchen die klar spielbestimmende Mannschaft, während Willingshausen immer wieder auf schnelle Konter durch Maria-Elisa Kirchner und Schlemmer baute. Zehn Minuten waren nach Wiederanpfiff gespielt, als Blumenauer auf Erik Vesper quer legte und der Außenverteidiger aus gut 20 Metern den Ball über den Torhüter per Traumtor ins Tor bugsierte. In der Folge verpassten es die Hausherren, bei denen in der Defensive Marvin Brill als Abwehrchef ein sehr starkes Spiel machte, die Führung auszubauen. In der 60. Minute kam Willingshausen nochmal durch das Eigentor von Gerrit Strack, der ansonsten sowohl defensiv als auch offensiv einen starken Eindruck hinterließ, nochmal heran. In der Schlussphase spielte das Trescher/Wiedner-Ensemble die Führung aber souverän runter, sodass am Ende nach dem Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Georg Mühling (Asterode/Christerode) der verdiente erste Saisonsieg stand.

Das sollte dem Team nun Rückenwind für das schwere Auswärtsspiel gegen die JSG Melsungen (Montag, 30.10.) und dann wenige Tage später (Samstag, 4.11.) für die Partie gegen Schlusslicht JSG Melsungen II geben. Dann kann mit einem weiteren Sieg der vorletzte Tabellenplatz verlassen werden.


Bericht: Florian Diehl


38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page