top of page

Spielberichte vom 5.Spieltag

Die Reserve der SG Uttershausen/Lendorf begab sich im 4. Spiel der laufenden Saison zu den Gastgebern aus Schrecksbach. Beide Mannschaften stehen mit einem Sieg und drei Punkten im unteren Mittelfeld der Kreisliga B3.


V.f.B. Schrecksbach ll - SG Uttershausen/Lendorf ll 2:1



In einem umkämpften Spiel konnte die Elf um Trainer C. Bauer den Ball zu großem Anteil in den eigenen Reihen halten. Die Gäste aus Uttershausen/Lendorf setzen hingegen auf Konter, welche im Metzenbergstadion des Öfteren für ziternde Knie der Heimfans sorgten. Bereits in der zehnten Minute musste F. Berger die Notbremse ziehen und verhindert damit einen der vielen Gegenangriffe auf das Tor von M. Straube. F. Berger sah, zur Erleichterung einiger Zuschauer, nur die gelbe Karte für die Aktion. In der Offensive hate vor allem M. Smolka eine Handvoll guter Chancen. Am Ende war es dann L. George, nach Vorlage von M. Smolka, der den Ball zur Führung in der 40. Minute im Netz der Gäste versenkt (1:0). Nach der Halbzeitpause geht es für beide Mannschaften auf gleichem Niveau weiter. In der 60. Minute kommt M. Koch, nach einer unglücklichen Abwehraktion im Strafraum, aus zweiter Reihe frei zum Schuss und erzielt den Ausgleich (1:1). Der Spielverlauf ist eine Berg- und Talfahrt für beide Mannschaften. Im Schlussspurt zeigte der eingewechselte J. Schneider seine Offensivqualität und drückt die Murmel mit vollem Tempo aus 18 Metern unhaltbar über die Torlinie der Gäste (80' - 2:1). Von dem späten Führungstreffer der Gastgeber erholt sich die SG Uttershausen/Lendorf nicht mehr und fährt ohne Punktgewinn nach Hause.


Fritz Walter häte Freude gehabt.


Im Schrecksbächer Dauerregen empfing der V.f.B. in seiner fünften Kreisoberliga-Partie am Freitagabend die SG Uttershausen/Lendorf. In der vergangenen Saison verlor die V.f.B. Elf Hin- und Rückspiel gegen die Utershäuser, weshalb man mit einer gehörigen Portion Respekt in die Partie ging.


V.f.B. Schrecksbach - SG Uttershausen /Lendorf 3:0



Der Gastgeber gab von Beginn an den Takt vor - allen voran VfB-Spielmacher D. Schwalm. Der Innenverteidiger stabilisierte nicht nur die Schrecksbächer Defensive, sondern leitete als Spieleröffner viele VfB-Angriffe direkt ein. So auch in der zwölften Spielminute, als er einen langen Ball in die SG- Spitze abfing und mit einem präzisen Diagonalpass auf Bruder L. Schwalm verlagerte. Der wiederum legte mustergültig für C. Breves auf. Der VfB-Angreifer schloss aus vollem Lauf mit dem linken Fuß sat ab und traf ins linke untere Toreck zur verdienten 1:0 Führung. In der 24. Minute tauchte L. Schwalm freistehend vor SG-Keeper J. Faupel auf. In Rückenlage geraten verfehlte sein Abschluss jedoch das Tor. Nur sechs Minuten später war es J. Dingel, der eine Hereingabe aus fünf Metern Entfernung nur ans Aluminium hämmerte. So ging der V.f.B mit hochverdientem, aber deutlich zu geringem Vorsprung in die Halbzeitpause. Ehe die Gäste aus Utershausen/Lendorf ins Spiel finden konnten, sorgte C. Breves vorzeitig für Klarheit. Der VfB-Angreifer setzte sich ansehnlich gegen zwei Gegenspieler durch und schloss humorlos aus 16 Metern ab - unhaltbar für Gäste-Torwart J. Faupel (65' – 2:0). Mit der 2:0-Führung im Rücken spielte der VfB noch befreiter auf. Erneut war es Breves, der sein individuelles Können bewies, als er mit klugem Schnitstellen-Pass die SG-Defensive aushebelte. Der schnelle B. Lang zirkelte den Ball vorbei an J. Faupel ins Netz (67' – 3:0) Es war zugleich der Endstand in einem engagierten Spiel des V.f.B, in dem lediglich die Chancenverwertung Anlass zu Kritik lässt.


Und jetzt ALLE zum DERBY gegen Zella am Sonntag im Metzenbergstadion 💙🤍🔥


13:00 Uhr 2 Mannschaft

15:00 Uhr 1 Mannschaft


Wir sehen uns ✌️ 


156 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page