Verbandsliga-Derby steht im Blickpunkt – Absteiger VfB prüft Aufsteiger SC Neukirchen

Schrecksbach. Die Fußballer des VfB Schrecksbach sorgten in den 70er und 80er Jahren für Furore. Durch ihre einzigartige Erfolgsgeschichte hatte es der Dorf-Club geschafft in der Saison 1976/1977 in die Hessenliga aufzusteigen. Nach dem einjährigen Gastspiel gelang dem VfB fünf Jahre später, in der Serie 1982/1983, erneut der Aufstieg aus der Landesliga Nord in die Oberliga Hessen. Wiederrum musste man jedoch nach einer Spielzeit als Tabellenvorletzter den Gang in die Landesliga Nord antreten.

Zahlreiche Spieler verließen den VfB der vor einem Neuaufbau stand. Mit Spielertrainer Hans-Dieter Diehl und zahlreichen Eigengewächsen war das Ziel den Klassenverbleib zu erreichen. Am Ende der schweren Serie gelang dieses Ziel mit einem 13. Rang in der Abschlusstabelle.

Mit Ausschnitten der damaligen Berichterstattung in der heimischen Presse möchten wir auf das Nachbarschaftsderby gegen den Bezirksliga Aufsteiger SC Neukirchen zurück blicken.

Am 07. Spieltag der Fußball-Gruppenliga Nord Saison 1984/1985 empfing der VfB am Samstag den 29. September 1984 im Derby den Aufsteiger SC Neukirchen im Metzenbergstadion.

Beim Gegner SCN spielten mit Wolfgang Ernst, Gisbert Naumann, Uwe Heipel und Martin Jäckel vier ehemalige VfBer.





132 Ansichten
  • Instagram
  • Facebook
DSC_3729